Startseite Startseite » Top-News » Sandy Bridge bald auch mit 17 Watt TDP


Sandy Bridge bald auch mit 17 Watt TDP

Anzeige:

Wer behauptet, dass neue Prozessoren auch immer mehr Leistung und damit Strom benötigen, der wird von Intel nun eines Besseren belehrt.

Die neuen Prozessoren sollen vor allem in den, vor Kurzem von Intel angekündigten, Ultrabooks eine neue Heimat finden.

Ultrabooks sind besonders dünne (bis zu 2cm dick) und leichte Notebooks, die aber dennoch die Rechenleistung eines Notebooks erreichen sollen.
Intel sieht vor allem die kommenden Ivy Bridge Prozessoren als prädestiniert für derartige Notebooks.
Ein erstes Modell mit Sandy Bridge Chip hat Asus mit dem UX21 bereits auf der Computex vorgestellt.
Auch das nächste Apple Macbook Air könnte ein Kandidat dafür sein.

Die neue Sandy Bridge Reihe mit 17Watt TDP besteht aus:

Name Kerne/Threads Takt (Turbo Boost) Cache Verbrauch (TDP) Preis (US-Dollar)
Core i7 2677M 2/4 1,8 GHz (2,9 GHz) 4 MB 17 W 317,-
Core i7 2637M 2/4 1,7 GHz (2,8 GHz) 4 MB 17 W 289,-
Core i5 2557M 2/4 1,7 GHz (2,7 GHz) 3 MB 17 W 250,-

Wann mit den ersten entsprechenden Geräten zu rechnen ist, kann aber noch nicht mit Sicherheit beantwortet werden.