Startseite Startseite » Top-News » Release der GeForce GTX 590 bekannt. UPDATE 10: Neue Revision in Planung


Release der GeForce GTX 590 bekannt. UPDATE 10: Neue Revision in Planung

Anzeige:
nVidia-Logo

[Erstveröffentlichung 02.03.2011 16:56]

Ging an bisher davon aus, das Nvidias kommende Dual GPU GeForce GTX 590 zur Cebit erscheint, wird dies nun korrigiert. Statt dessen wird die GTX 590, wie GTX 480 und GTX 470 damals, auf dem PAX East-Event vorgsstellt werden, welche zwischen dem 11. und 13. März stattfindet.

Mittlerweile sind die ganzen Vermutungen zu den Specs bestätigt worden, zwar noch nicht von Nvidia selber, aber durch inoffizielle Quellen. Benchmarks liegen aber noch nicht vor.
Sobald es welche gibt, erfahrt ihr es hier.

Hier nun nochmal die Daten der GTX 590:

GeForce GTX 580 GeForce GTX 590
Radeon HD 6990
Core GF110 (40nm) 2x GF110 (40nm)
2x Antilles (40nm)
Shader Einheiten 512 2x 512
2x 1536
TMUs 64 2x 64
2x 96
ROPs 48 2x 48
2x 32
Chiptakt 772 Mhz 2x 612 Mhz
2x 830 MHz
Shadertakt 1544 Mhz 2x 1224 Mhz
2x 830 MHz
Speichertakt 4800 Mhz 2x 3420 Mhz
2x 5000 MHz
Speicherinterface 384 Bit 2x 384 Bit
2x 256 Bit
Speichergröße 1,5 GB GDDR5 2x 1,5 GB GDDR5
2x 2 GB GDDR5
TDP ca. 244 Watt 375 Watt (Maximal)
375 Watt
Abmessungen 26,7 cm Dual-Slot 27,9 cm Dual Slot 30,5 cm Dual Slot

Update (02.03.2011 – 16:56):

Wie Hardware Infos auf der Cebit erfahren hat, wird Nvidia doch nicht zwei vollwertige GF110 Chips verbauen, wohl auf Rücksicht auf die TDP.

Die GTX 590 wird zwei GF110 Chips besitzen, welche aber je „nur“ mit entweder 448 CUDA Cores oder 480 CUDA Cores daher kommen. Jeder der beiden GF110 Chips besitzt je 1,5 GB GDDR5 Speicher.

Konkrete Angaben zur TDP gibt es aber weiterhin nicht, nur das diese über 300 Watt beträgt, was man ja schon vorher sagen konnte.

Ob sich das ganze hier bestätigt, werden wir nach der Cebit wissen, denn startet der PAX East Event, wo die GTX 590 vorgestellt werden soll.

Quelle:
– hardware-infos.com

Update 2 (10.03.2011 – 18:13):

Nvidias GeForce GTX 590 wird nun offiziell am 22. März im Handel erscheinen.

Das berichten aktuell mehrere unabhängige Quellen. Auf dem PAX East Event, welches dieses Wochenende statt findet, könnte Nvidia die neue Karte aber schon mal vorab zeigen.

Falls erfahrt ihr es hier. Ich bleibe dran und beobachte das ganz genau!

Update 3 (11.03.2011 – 16:43):

Die schwedische Seite sweclockers will die finale Daten der GTX 590 erfahren haben.

Demnach sind die vollen 512 CUDA Cores doch verbaut worden. Nvidia hat, laut den Angaben dort, nicht gecancelt wie weiter oben schon einmal berichtet.

Dafür muss die GTX 590 Abstriche bei den Taktraten in Kauf nehmen, teils deutliche Abstriche. Die genauen Taktraten gibt es noch nicht, aber immerhin ein Indiz.

Die maximale TDP beträgt 375 Watt. Sie soll aber, wie bei HD 6990 Karten, in Games unter dem maximalen Wert liegen. Nur wenn die GTX 590 voll gefordert wird, darf sie so viel aus der Steckdose ziehen.

Alle Angaben findet ihr oben in der Übersicht!


Quelle:
– sweclockers.com

Update 4 (12.03.2011 – 15:30):

Heute berichtet VR-Zone, das man erste Bilder des Kühlers der GTX 590 auftreiben konnte. Das erstaunliche ist, dieser soll im Single Slot Design daher kommen, was eine Weltneuheit in dieser Klasse sein würde.

Der Kühler ist dafür länger, ähnlich wie bei der Sparkle GTX 570 One, welche es hier zu sehen gibt.

Nvidia war offensichtlich sehr angetan von der Sparkle Idee und soll diese letztendlich, nach den Infos von VR-Zone, auch bei der GTX 590 übernommen haben.

Ob dies allerdings der Wahrheit entspricht, ist fraglich. Wir werden es spätestens am 22. März sehen.

Wenn es was neues gibt, erfahrt ihr es natürlich von mir hier.

Quelle:
– vr-zone.com

Update 5 (13.03.2011 – 01:16):

Mittlerweile hat VR-Zone die Angaben aus dem Update 4 korrigiert.
Der Kühler ist demnach auf jeden Fall Dual Slot (Single Slot wäre auch sehr wunderlich gewesen).

Insgesamt ist der Kühler aber kleiner als wie der Kühler der letzten Dual GPU Nvidias, der GTX 295.

Der Release Treiber der GTX 590 wird der GeForce 257.52 sein. Laut den neuen Angaben von VR-Zone sollen die finalen Taktraten aber noch nicht genau feststehen. Diese werden in kürze festgelegt.

Laut Nvidia soll die GTX 590 aber definitiv die Radeon HD 6990 schlagen. Unabhängige Tests müssen das dann beweisen.

Quelle:
– vr-zone.com

Update 6 (SimsP 17.03.2011 – 18:50):

VR-Zone hat nun die finalen Daten der GTX 590 erfahren (siehe Tabelle) und auch erste Bilder sind bereits in Umlauf.

Auch eine Präsentationsfolie hat es an die Öffentlichkeit geschafft.

Immerhin misst die Karte 3 cm weniger als die Konkurrenz von AMD.
Ob ihr das allerdings zur Performance-Krone verhelfen wird ist mehr als ungewiss.
Egal wie es ausgeht, es wird wohl ein sehr knapper Sieg werden.
Wer das Rennen gewint werden wir aber wohl erst am 22. März erfahren, wenn NVidia die neue Karte vom Stapel lässt.

Quelle

Update 7 (SimsP 18.03.2011 – 12:52):
Wie es bereits aus mehreren Quellen lautet, soll der Start der GeForce GTX 590 erneut verschoben werden.
Der neue Termin ist der 24. März und liegt nur 2 Tage hinter dem letzten Datum.
Als Grund für die Verzögerung wird der Treiber für die neue Grafikkarte genannt, der noch nicht ganz fertig sein soll.

Immerhin sollte hier erwähnt werden, dass NVidia darauf bedacht ist voll funktionstüchtige Hardware auf den Markt zu bringen, was bei der Konkurrenz nicht immer gegeben war bzw. ist.

Update 8 (SimsP 23.03.2011 – 18:32):
Anfangs hieß es noch das neue Dual-GPU Flaggschiff soll zum Release morgen ab einem Preis von 750€ zu haben sein.
Angesichts der HD 6990 (welche mittlerweile bereits ab 540€ zu haben ist) hat NVidia nun offenbar den angesetzten Preis noch einmal reduziert.
So soll die Grafikkarte ab morgen für 650€ den Besitzer wechseln können.

Damit wäre die GT X590 nur minimal teurer als ihre Konkurrenz-Karte zu Beginn.

Quelle


Update 9 (SimsP 24.03.2011 – 17:45):
Heute nun ist es so weit. NVidia hat sein neues Dual-GPU Flaggschiff vorgestellt.
Leistung bietet die GTX 590 genug, doch um an der Konkurrenzkarte HD 6990 vorbeizukommen reicht es nicht ganz. Abhängig von Auflösung und API liegt manchmal die eine manchmal die andere Karte vorne.
Allerdings setzt die neue NVidia Karte durchaus auch Spitzenwerte, allerdings. beim Stromverbrauch. Da schafft es eine GTX 590 auch eine HD 6990 auszustechen.

Positiv bleibt allerdings auch anzumerken, dass die GTX 590 mit Standardkühler zwar etwas wärmer wird, als die Konkurrenz, aber die Lautstärke liegt erfreulicherweise nicht wesentlich über der einer GTX 580oder HD 6870 und davon kann eine HD 6990 nur träumen.

Im Netz sind die neuen Karten bereits ab 600€ erhältlich.
Hier geht’s zu den Testergebnissen:
Computerbase
PC Games Hardware
Tom’s Hardware
Golem.de
Hardwareluxx
tweakpc
ht4u

Update 10 (SimsP 25.03.2011 – 14:57):
Mittlerweile gibt es mehrere Berichte nach denen GTX 590 Karten nach Übertaktungsversuche in Rauch aufgegangen sind.
Erste Vermutungen machten den falschen Treiber 267.52 dafür verantwortlich, doch wie es aussieht ist ein anderer Grund die Ursache.

So wurde in diversen Overclocking-Tests die Spannung der Karte mitels MSI Afterburner auf 1,2V angehoben.

Nach ersten Gesprächen mit MSI selbst ist allerdings klar, dass diese Möglichkeit nicht vorgesehen war. Ursprünglich sollte der Aftreburner bei einer GTX 590 höchstens 1,05V Spannung erlauben, was jedoch bei einigen Karten anderer Hersteller anscheinend dennoch funktioniert.

NVIdia selbst empfielt die Spannung mit dem Standardkühler unangetastet zu lassen und wenn überhaupt höchstens 0,963V anzulegen.
Von Herstellern heißt es die Karte sei in ersten Tests mit 1,000V bei 840MHz Kerntakt stabil gelaufen.

Wer seine GTX 590 also übertakten willm, sollte sehr vorsichtig bei der Spannung sein und auf keinen Fall höhere Spannungen als 1,05V anlegen, denn letztendlich sind Übertaktungsversuche und Änderungen an der Spannung immer noch nicht durch die Garantie mit abgedeckt. Wer das Risiko also in Kauf nimmt hat die Folgen nach wie vor selbst zu tragen.

Quelle

Update 11 (SimsP 15.05.2011 – 21:00):
Wie es aussieht hat NVidia vor eine leicht verbesserte Version der Dual-GPU Karte GeForce GTX590 herauszubringen.
NVidia will der neuen Version ein größeres PCB zusammen mit neuen Induktionsspulen und Kühllösung spendieren.
Dadurch sollen die Probleme, welche mit der aktuellen Revision beim Übertakten auftreten konnten, der Geschichte angehören und der Takt weiter angehoben werden können.

Die Revision stellt einen wichtigen Schritt dar, um die direkte Konkurrenzkarte Radeon HD6990 in Schach halten zu können.

Die neue Version soll ab Juni erhältlich sein.
NVidia selbst hat sich zu dem Thema jedoch noch nicht geäußert.

Quelle