Startseite Startseite » Top-News » Nvidias Kepler wird am 11. Oktober 2011 vorgestellt?


Nvidias Kepler wird am 11. Oktober 2011 vorgestellt?

Anzeige:

Wie Nvidia mitteilt, wird die hauseigene GPU Technology Conference (kurz GTC), dieses Jahr vom 11. Oktober bis zum 14. Oktober in San Jose stattfinden. Hier werden die neusten Technologien und Produkte für Super Computer gezeigt und vorgestellt werden.

Mit dabei könnte dann auch die offizielle Vorstellung von Kepler sein, welcher ja fürs Q4 erwartet wird. Vor genau 2 Jahren stellte Nvidia auf der GTC die Fermi Architektur vor und könnte nun 2 Jahre später dort die nächste Evolutionsstufe „Kepler“ vorstellen, dem ersten und eigentlichen Fermi Nachfolger.

Nvidia hat das ganze natürlich nicht bestätigt, statt dessen wurde nur bekannt gegeben, das Partner wie Microsoft, Supermicro, PNY, Adobe, Next IO, GE Intelligent Platforms, AMAX, Appro, The Portland Group und Wolfram Research mit vor Ort sein werden.

Bill Dally, Nvidias bekannter Chief Scientist, sagte:

Schaut man sich diesen Satz näher an, darf Kepler dort nicht fehlen. Ob Kepler wirklich dort vorgestellt wird, wissen wir im Oktober diesen Jahres.

Quelle:
– Nvidia.com


Kommentare (13)


Registriert seit:
3.2.2009
Beiträge:
386
was kam danach maxwell ? glaub da werd ich dann wieder updaten ^^

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Jop, nach Kepler kommt Maxwell mit glaub ich einer 5-fach höheren Leistung ggü. Fermi. Also ich meine 5-fach, bin mir gerade da nicht 100% sicher.

Registriert seit:
3.2.2009
Beiträge:
386
jup erinnere mich an die grafik von nvidia ... war sehr exponential das ganze .,, kepler sollte so doppelte haben und maxwell gleich bedeuted mehr leistung ...

Registriert seit:
28.10.2010
Beiträge:
323
Da die AMD-Freunde hier erwas rar gesäht sind muss ich wohl, so leid es mir tut:
Neue Computing-Architektur ... "erstes lauffähiges Sample" ... Holzschrauben ... abgesägtes PCB ... abgedeckte Luftauslässe ... DVI-Lötstellen aber kein Anschuss ...

so jetz isses raus ... kann weiter gehn^^

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248

Aber trotz allem ist es doch immer wieder interessant zu sehen, das Nvidia eine schnellere GPU mit gleichzeitig bessere Bildqualität präsentiert. Egal was bei Nvidia vorfällt, egal wie schlecht der Chip nach dem ersten Tape-Out ist, sie schaffen es immer wieder diesen deutlich aufzupolieren und schneller zu machen als wie das was die Konkurrenz bietet.

Normal ist das ja auch nicht....

Registriert seit:
28.10.2010
Beiträge:
323
Nvidia's GPU's sind unvernünftig groß und brauchen dementspechend viel Zeit um sie halbwegs leistungsfähig und produktiv herzustellen. Wäre auch schlimm wenn man mit diesen riesen GPU's nicht die Leistugskrone holen würde.
Noch größere Chips sind fast nicht möglich. 28nm bringt natürlich wegen dem Doppelschritt einen enormen Platzgewinn aber definitiv werden die Entwicklungszeiten für neue Fertigungen immer länger werden. Bin gespannt auf welchem Weg Nvidia da seine Leistungsfähigkeit behaupten will, denn die ATI-Archtektur ist definitiv platzsparender und kommt mit weniger Transistoren aus.

ich wollt aber kein Streit anfangen .. wolt nur sagen was mir sofort einfällt, wenn ich ..."GPU Technology Conference" und "Super-Computing-Neuvorstellung" in einem Satz höre^^

Registriert seit:
28.8.2008
Beiträge:
613
Nvidia sollte endlich zur Vernunft kommen und die Entwicklung aufspalten.
Eine Linie für HPC-Anwendungen. Eine Linie für Grafikkarten.
Projekt Denver ist vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Machen sie ja.
Die einen Karten sind die GeForce GPUs und das andere sind die Teslas, die zwar irgendwie den selben Chip drin ham, aber naja wenigstens der Name ist ein anderer ^^

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Nicht ganz, genauso wie zwischen QuadroFX und GeForce besteht auch zwischen Tesla und GeForce Unterschiede, kleine aber feiner Unterschiede.

Registriert seit:
28.8.2008
Beiträge:
613
Der Chip an sich ist gleich. Deswegen sind die Geforce-Karten nicht so effizient.

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.