Startseite Startseite » Top-News » Neues zu Bulldozer und IBMs 5,2 Ghz Monster. UPDATE: Bulldozer wird die Tage erstmals öffentlich präsentiert


Neues zu Bulldozer und IBMs 5,2 Ghz Monster. UPDATE: Bulldozer wird die Tage erstmals öffentlich präsentiert

Anzeige:
AMD-Logo

[Erstveröffentlichung 01.03.2011 20:02]

Aktuell findet bekanntlich die International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) statt. Dort zeigen Chiphersteller wie Intel, AMD und auch IBM ihre neuen Server Flaggschiffe, aber auch, wie AMD, ihre neue Prozessorarchitektur. Bei Intel gab es gestern den neuen Itanium zu sehen, viel interessanter für uns Desktop Kunden ist aber Bulldozer, da Intel nichts zu Sandy Bridge E bzw. EN erwähnte.

AMDs Bulldozer Chip wird mit Taktraten von bis zu 3,5 Ghz erscheinen, wie AMD schon einmal verlauten ließ. Weiter unklar ist, ob es sich hierbei um Angaben mit oder ohne Turbo Mode handelt.

Die Spannungswerte der Bulldozer CPU belaufen sich laut AMD auf 0,8 bis 1,3 Volt, je nach Modell und Taktrate. Auch machte AMD Angaben zu den einzelnen Bully Kerne. Die seien je 30,9 Quadratmillimeter groß bzw. eher klein. Neu ist auch das AMD eigene Feature „Column-Select Aliasing“, welches mit dem L3 Cache von Bully in Verbindung steht. Wie genau das Feature funktioniert, gab es von AMD aber nicht zu hören.

Die maximale TDP der schnellsten Bulldozer Prozessoren beläuft sich laut AMD auf 125 Watt.

Mehr Angaben machte AMD nicht.

Es sei erwähnt, das im laufe des Monats März unsere „Bulldzer Plattform Technologie Präsentation“ kommt. Dort findet ihr alles und ausführlich zu Bulldozer und deren Desktop Chipsätze aka 990FX und Co.

Ein wahres Monster zeige IBM auf der ISSCC. Noch im letzten Jahr zeigte IBM die neue Power 7 Architektur auf einem Power z196 Prozessor mit realen 8 Kernen. Damals taktete die CPU schon mit 4,1 Ghz. Jetzt aktuell auf der ISSCC verkündet IBM, den Takt auf bis zu 5,2 Ghz gesteigert zu haben. Die TDP liegt dabei bei satten 260 Watt. Auch hier sieht man, selbst eine Power 7 Architektur frisst ab einer bestimmten Taktfrequenz einfach zu viel Strom. Dies musste auch schon Intel mit x86 erleben.

Der Power z196 soll aber laut IBM der letzte hochgetaktete Prozessor IBMs werden. Mehr Details gab es hierzu nicht. In Server Systemen können maximal sechs solcher Prozessoren im Verbund verbaut werden.

Quelle:
– golem.de

Update (01.03.2011 – 20:02):

Große Klappe und was dahinter? Das werden wir die Tage sehen, denn wie nun bekannt, wird AMD die Tage auf der Cebit erstmals seine neue Prozessorarchitektur öffentlich demonstrieren.

In welcher Form ist noch nicht bekannt, auf jeden Fall sollte es dann einige Fakten und Wahrheiten über Bulldozer geben.