Startseite Startseite » Top-News » Nach fast 5 Jahren: AMDs Fusion Llano nähert sich der offiziellen Vorstellung. UPDATE 2: Desktop Modelle zeigen sich


Nach fast 5 Jahren: AMDs Fusion Llano nähert sich der offiziellen Vorstellung. UPDATE 2: Desktop Modelle zeigen sich

Anzeige:
AMD-Logo

Am 16. November 2006 kündigte AMD eine neue Technologie an, die in der damaligen Zeit als eine der größten Neuerungen im PC Bereich galt. Es handelte sich dabei um die Fusion Technologie, welche zum ersten mal CPU und GPU auf einem DIE unterbringen sollte. Bisher hatte noch kein Unternehmen diesen Schritt gewagt, inkl. dem Chipgiganten Intel, welcher damals noch keine entsprechenden Pläne hatte. Zuvor wurde extra dafür der kanadische Grafik- Chiphersteller ATI übernommen, nachdem die Verhandlungen mit dem Wunschpartner Nvidia scheiterten. Damals plante AMD erste Fusion Chips gegen Ende 2008 auszuliefern. Doch dies war ein Wunschdenken. Viele Probleme sorgten immer wieder für eine Verschiebung der ersten Fusion Prozessoren. Schlimmer noch, Konkurrent Intel kam AMD im Jahre 2009 zuvor und präsentierte als erster eine solche Lösung – sowohl für Desktop PCs wie auch für Mobile Geräte. Vor kurzem konnte dann AMD immerhin Fusion Ableger für Netbooks/kleine Notebooks ausliefern (Ontario/Zacate). Die richtigen Fusion Chips für Desktops und Notebooks wurden aber nicht mit vorgestellt. Nun nähert sich die erste Vorstellung: Fusion for Notebooks.

In der kommenden Woche soll es dann soweit sein, dann werden die ersten Llano Chips für entsprechende Notebooks vorgestellt werden. Die Desktop Versionen lassen aber noch weiter auf sich warten.

Laut den ersten Berichten über Llano wird er aber wohl nicht die große Wunderwaffe AMDs werden, sowohl im Desktop wie auch im Mobile Sektor. Die Grafikleistung ist dank HD 6000 Technologie überragend aus Sicht einer IGP, dafür leidet die reine Prozessorleistung etwas, die nicht ganz so schnell wie die Konkurrenz sein soll. Dank seiner starken IGP merkt man diese aber nur in bestimmten Situationen. Llano basiert weiterhin „nur“ auf der K10 Architektur, wird aber dafür in 32nm gefertigt. Beim Desktop Ableger soll es gar noch schlimmer sein. Diese liegen gar hinter den Vorgänger in Form der Phenom II Serie. Da diese aber erst in ein paar Wochen/Monaten erscheinen werden, bleibt AMD hier noch Zeit für weitere Anpassungen/Optimierungen.

Ob AMD mit Fusion der große Wurf gelingt, wird sich zeigen. Eine Meinung vor finalen Tests wollen wir hier nicht erstellen.

Einen deutlichen Fortschritt macht AMD in Sachen Akkuverbrauch. Hier soll Llano Mobile sogar Intels Sandy Bridge schlagen. Dazu macht AMD folgende Angaben, die man selber gemessen haben will:

– Intel Core i3-2310M = 527 Minuten Akkulaufzeit
– AMD A8-3500M Fusion APU = 663 Minuten Akkulaufzeit

Auch einen ersten Benchmark in 3D Mark 06 liefert AMD mit:

– Intel Core i3-2310M = 4.372 Punkte
– AMD A8-3500M Fusion APU = 5.649 Punkte

Llano erscheint für die Sabine Plattform mit Sockel FM1 und A75 (Desktop) und A70M (Mobile) Chipsatz. Beide bieten erstmals nativen USB 3 Support. Nächste Woche wird aber nur der A70M vorgestellt werden.

Die Partner AMDs sollen in den nächsten Wochen entsprechend neue Notebooks mit Fusion Llano Chips präsentieren. Langsam wird es Zeit, denn AMD konnte auch im Mobile Sektor in den letzten Jahren nur wenig Intel entgegensetzen.

Erstveröffentlichung (am 12.06.2011 um 20:49 Uhr)

Update (13.06.2011, 15:36):

Am morgigen Tage wird AMD offiziell Llano für Notebooks vorstellen. Wir haben heute schon die kompletten Modelle in der Übersicht, welche morgen vorgestellt werden. Es handelt sich hierbei um die wirklich finalen Modelle mit finalen Spezifikationen! Auch wird es morgen wie vermutet die ersten Ankündigungen von Notebooks der Hersteller geben, die auf Llano APUs setzen.

Hier nun die Modelle:

Modell: A8-3530MX
Takt: 1,9 GHz (Turbo: 2,5 Ghz)
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6620G (400 Streamprozessoren, 444 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 45 Watt
RAM: DDR3-1600/1333, DDR3L-1333

Modell: A8-3510MX
Takt: 1,8 GHz (Turbo: 2,4 Ghz)
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6620G (
400 Streamprozessoren, 444 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 45 Watt
RAM: DDR3-1600/1333, DDR3L-1333

Modell: A8-3500M
Takt: 1,5 GHz (Turbo: 2,4 Ghz)
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6620G (
400 Streamprozessoren, 444 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 35 Watt
RAM: DDR3-1600/1333, DDR3L-1333

Modell: A6-3410MX
Takt: 1,6 GHz (Turbo: 2,3 Ghz)
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6520G (
320 Streamprozessoren, 400 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 45 Watt
RAM: DDR3-1600/1333, DDR3L-1333

Modell: A6-3400
Takt: 1,4 GHz (Turbo: 2,3 Ghz)
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6520G (
320 Streamprozessoren, 400 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 43 Watt
RAM: DDR3-1333, DDR3L-1333

Modell: A4-3310MX
Takt: 2,1 GHz (Turbo: 2,5 Ghz)
Kerne: 2
L2 Cache: 2 MB
IGP: Radeon HD 6480G (
240 Streamprozessoren, 444 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 45 Watt
RAM: DDR3-1333, DDR3L-1333

Modell: A4-3300M
Takt: 1,9 GHz (Turbo: 2,5 Ghz)
Kerne: 2
L2 Cache: 2 MB
IGP: Radeon HD 6480G (
240 Streamprozessoren, 444 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 35 Watt
RAM: DDR3-1333, DDR3L-1333

Alle Llano Mobile APUs setzen auf den neuen Sockel FM1 mit A70M Chipsatz.

Update 2 (13.06.2011, 21:10):

Eine neue Roadmap, welche von DonainimHaber stammt, zeigt die kommenden Desktop APUs auf Llano Basis, welche im nächsten oder übernächsten Monat vorgestellt werden sollen. Demnach plant AMD folgende Modelle im Desktop Sektor:

Modell: A8-3850
Takt: 2,9 GHz
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6550D (400 Streamprozessoren, 600 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 100 Watt
RAM: DDR3-1866

Modell: A8-3800
Takt: 2,4 GHz (Turbo: 2,7 Ghz)
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6550D (400 Streamprozessoren, 600 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 65 Watt
RAM: DDR3-1866

Modell: A6-3650
Takt: 2,6 GHz
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6530D (320 Streamprozessoren, 443 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 100 Watt
RAM: DDR3-1866

Modell: A6-3600
Takt: 2,1 GHz (Turbo: 2,4 Ghz)
Kerne: 4
L2 Cache: 4 MB
IGP: Radeon HD 6530D (320 Streamprozessoren, 443 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 65 Watt
RAM: DDR3-1866

Modell: A4-3400
Takt: 2,7 GHz
Kerne: 2
L2 Cache: 1 MB
IGP: Radeon HD 6410D (160 Streamprozessoren, 600 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 65 Watt
RAM: DDR3-1600

Modell: E2-3200
Takt: 2,4 GHz
Kerne: 2
L2 Cache: 1 MB
IGP: Radeon HD 6370D (160 Streamprozessoren, 443 Mhz Chiptakt)
TDP: ca. 65 Watt
RAM: DDR3-1600


Kommentare (7)


Registriert seit:
28.8.2008
Beiträge:
613
Die Ausführungen haben ein paar Ungenauigkeiten:
1. Intel hat nicht 2009, sondern 2011 Chips mit CPU und GPU auf einem Die vorgestellt, nämlich Sandy Bridge. Vorher gab es nur Chips mit CPU und GPU auf einem Die-Carrier.
2. Ich verstehe nicht, warum die Leute die Llanos mit dem Phenom II vergleichen. Die Kerne entsprechen denen des Athlon 2, also ohne L3-Cache. In deren Bereich wird auch die Performance liegen. Einen Vergleich mit dem Phenom II kann man sich sparen. Der Phenom II wird von Bulldozer ersetzt, nicht vom Llano.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
AMD hat aber auch im Vorfeld die Llanos mit Sandy Bridge Modellen verglichen, also ist der Vergleich Phenom II Llano gar nicht so weit hergeholt.

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
UPDATE: AMD stellt Llano Mobile vor oben.

Registriert seit:
28.8.2008
Beiträge:
613
@SimsP: Deine Aussage macht keinen Sinn. AMD hat die Llanos mit dem i3 verglichen. Ebenso auch die Athlon II-Modelle.

@Update: Die Taktraten sind ja ziemlich niedrig.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Öhm dann ist das wohl ne extrem realitische Wahnvorstellung von mir oder?
http://www.youtube.com/watch?v=mdPi4GPEI74

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
UPDATE 2: Desktop Modelle zeigen sich oben

Registriert seit:
28.8.2008
Beiträge:
613
@SimsP: Ich meinte die Desktop-CPUs.
Im Mobilsektor passt der Vergleich zum Phenom II auch nicht, weil die aktuellen Mobil-CPUs von AMD die gleichen Kerne haben wie die Athlon II-CPUs für den Desktop ;)

Letztendlich hat AMD einen Athlon II-Kern mit einer HD5670 verschmolzen. Wieso soll dabei die CPU-Performance eines Phenom II rauskommen?
Wenn man bedenkt, dass Athlon II und HD5670 zusammen eine TDP von fast 160W haben, ist das doch eine Leistung auf 100W zu kommen. Gleichzeitig wird das ganze Paket günstiger.
Ich finde das ganze ok. Die Leistung wird den meisten Nutzern völlig ausreichen.

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.