Startseite Startseite » Top-News » HTC Zeta – größer , schärfer, schneller


HTC Zeta – größer , schärfer, schneller

Anzeige:

HTC ist einer der beliebtesten Smartphone-Hersteller und das nicht nur auf dem amerikansichen Markt.
Dieses Jahr war es etwas ruhig um den taiwanesischen Hersteller von Mobiltelefonen, doch für das nächste Jahr pakt HTC jetzt schon wieder ein Päckchen mit neuen Superlativen.

Bereits auf dem MWC soll das HTC Edge mit NVidias neuem Tegra3 Chip  vorgestellt werden.
Doch jetzt setzt ein erstes Bild um das neue HTC Flaggschiff Zeta noch einmal Einen drauf. Hier die vorläufig bekannten technischen Daten:

  • 4,5″ LCD mit 1280×720 Bildpunkten
  • 1GB RAM
  • 32GB interner Speicher
  • Bluetooth 4.0, WiFi
  • 8MP Kamera (1080p Videoaufnahme)
  • 1,3MP Frontkamera
  • 1830mAh Akku
  • Maße:109,8mm x 60,9mm x 9,8mm
  • Gewicht: 146g
  • Android 4 mit Sense UI 4

Wie man auch bereits am Bild sieht fäällt das Design des neuen Smartphones dabei deutlich eckiger aus, als in der jüngeren Vergangenheit.
Der Stil ist jedoch immer noch im Unibody-Design gehalten.

Doch das wohl größte Schmankerl des Smartphones ist sein Prozessor.
HTC soll dabei angeblich zum ersten Mal auf Qualcomms APQ8064 setzen.
Dieser beinhaltet bereits Qualcomms neue Krait Architektur, welche ca. 30% leistungsfähiger sind als ihre Cortex A9 Konkurrenten.
Hinzu kommt nun, dass in den neuen Chips bereits vier dieser Kerne mit 2,5GHz sitzen inklusive der neuen Adreno 320 Grafikchips.

Wann das HTC Zeta erscheinen wird ist noch nicht ganz klar.
Die neuen Prozessoren sollen laut Qualcomm Anfang 2012 auf den Markt kommen.

HTC Zeta (Quelle: engadget.com)

Quelle:
  • www.engadget.com

Kommentare (14)


Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248

Ich halte dagegen. ARM ist im mobilen Bereich ala Tablets und Smartphones die Zukunft, aber im Desktop und bei Notebooks keine Chance.

Zwar kann der Qualcomm mit 2,5 Ghz wohl einen Core 2 Duo schlagen, aber letztere ist auch nicht mehr up-to-date.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Öhm naja auch das wage ich zu bezweifeln. Einen Core Duo vllt. aber einen Core2... eher nicht, zumindest nicht in einem fairen Vergleich.

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Kommt drauf an welches Modell man nimmt. Es gibt auch langsame Core 2 Duo CPUs.....

Registriert seit:
28.10.2010
Beiträge:
323
Die Wette gilt ... ;)
Ich sage bis Ende 2012 wird mindestens ein Notebook (13" oder mehr, mit Tastatur) mit einer ARM-Basierten Dual-Core CPU und Windows 8 angekündigt.

Das Problem bei dem Leistungsvergleich ist, dass es keine Benchmarks gibt, die beide Prozessoren können, was natürlich an unterschiedlichen Betriebssystemen und Anwendungsbereichen liegt.

Ich mach mal ne Liste, das wär vll. ganz interessant.
Ich beziehe mich auf die CPU-Rangliste bei Notebookcheck. Dort werden einige Arm Prozessoren "geschätzt" und auf den letzten Plätzen geführt. Hier ein kleiner Überblick(in Prozent bezogen auf 3DMark06-CPU-Score und Cinebench10 multi) :
alles Mobile CPU's mit ähnlichem Takt

330% i7 2600K (desktop)
250% i7 2630QM
149% i3-2330M (2*2,2ghz)
125% Phenom II X4 P960(4*1,8Ghz)
115% A6-3400M (4*1,5-2,4ghz)
100% Core2Duo (2*2,4ghz)
90% Core Duo (2*2,3ghz)
90% AthlonII X2 P350 (2*2,2ghz)
75% Intel UM Prozessoren -> Ultrabooks
60% Atom D2700(2*2,1Ghz)
50% AMD E-350 (2*1,6ghz)
40% Atom D525 (2*1,6ghz)
30% AMD C-50 (2*1ghz)
25% VIA Nano L2100 (1*1,8ghz)
20% Atom N270 (1*1,6Ghz)
13% VIA C7-M-1600(1*1,6ghz) (x86)
12% Apple A5 / Nvidia Tegra 2 (2*1Ghz) (geschätzt) (ARM)
10% VIA C7-M-1200(1*1,2ghz)
7% ARM Cortex A8/ Qualcom Snapdragon/ Apple A4 (1*1Ghz) (geschätzt)

Ok^^ die ARM sind doch schwächer als ich dachte. 4*2,5Ghz wäre ca. das 4 Fache von Tegra 2/A5. Damit wäre man im Bereich von Atom und Brazos, also auf Netbook-Leistung.
Denke Trotzdem, dass wir kleine Notebooks mit Win8 und ARM zu sehen bekommen.

P.s. Die Ultra-Books sind ja Ultra-Langsam. Der Name verspricht mehr ^^

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
@ THC:

Ich meinte nicht, dass es keine ARM Noteboobs geben wird. Die wird es mit Win 8 geben. Ich meinte, egal welche ARM Techniken im nächsten Jahr(en) kommen, gegen x86 CPUs werden diese aus Leistungssicht den kürzeren ziehen, zumal in Zukunft sich x86 ja auch noch weiterentwickelt. Da wird ARM nicht viel entgegensetzen können.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Nein nicht ganz. Nur wenn du davon ausgehst, dass in einem Krait die selben Kerne sitzen, wie in einem CortexA9 und wenn du den Takt etwas runterrechnest.
Wenn du mit einbeziehst, dass ein Krait-Kern in etwa die 1,3fache Leistung eines Cortex A9 erreicht und denn vollen Takt mit berücksichtigst, dann kommst ca. auf die 6,4fache Leistung, was dann nach deiner Tabelle ungefähr einem Intel UM Prozessor entsprechen würe. Nur werden diese Prozessoren nicht in Ultrabooks verbaut (siehe Asus Zenbook = i7 2667M).

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Was ihr alle hier redet....


Alle Aussagen basieren auf einer "Theorie". Ich würde mal sagen, warten wir es mal ab. Theorie schön und gut, aber wie es kommen wird, schauen wir mal.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Öhm ich weiß nicht ob du es bemerkt hast, aber wir sind hier in der E-Technik. Da basiert alles auf Theorie und die Praxis lässt sich mit der Theorie sehr genau bestimmen.
Wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so wäre.

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Trotz allem wird ARM sich bei schnellen Notebooks oder gar Mittelklasse/High End Desktop PCs sich nicht durchsetzen, ebenso wie x86 sich nicht bei Tablets/Smartphones durchsetzen wird.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Das liegt aber nicht nur an den Prozessoren selbst, sondern eher daran, dass du eine andere Architektur hast und Code dann dementsprechend auf die einzelnen Architekturen dann nochmal portieren musst.
Bei kleinen Programmen kein wirkliches Problem, aber bei größeren Anwendungen mit optimiertem Code, der z.T. in Assembler geschrieben ist, durchaus.
Deswegen gibt es ja immer diesen Kuhhandel zwischen Intel und AMD, damit die Architekturen kompatibel bleiben.

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.