Startseite Startseite » Top-News » AMD: Leistungsangaben zu Llano Fusion Quad Core und Dual Core


AMD: Leistungsangaben zu Llano Fusion Quad Core und Dual Core

Anzeige:
AMD-Logo

Nach der ersten Performanceangabe AMDs zu Bulldozer vergangene Woche (siehe News), folgt nun die nächste Leistungsangabe eines künftigen Chips, diesmal der kleine Desktop Ableger für die Mittelklasse namens Llano auf Fusion Basis.

So vergleicht AMD Llano mit 4 Kernen mit einem Core i3 540 und dieser soll auch schneller arbeiten als das Intel Gegenstück. Sandy Bridge Core i3 Prozessoren wurden aber nicht erwähnt.

Ein Athlon II X4 640 soll aber schneller arbeiten als ein Quad Llano, dafür besitzt Llano noch eine integrierte DX11 IGP.

Ein Dual Core Llano soll langsamer arbeiten als ein Athlon II X2 250 und Pentium E6500, aber dafür dank der IGP effizienter.

Die Grafik von Llano Prozessoren liegt auf dem Niveau aktueller Radeon HD 5500 und HD 5600 Grafikkarten.

Llano soll im Sommer und damit späterer als Bulldozer vorgestellt werden. Offenbar arbeitet AMD aber auch aktuell an speziellen Grafik-Technologien für die Lynx-Plattform für Llano Prozessoren. Was dahinter steckt, ist nicht bekannt.

Quelle


Kommentare (2)


Registriert seit:
28.10.2010
Beiträge:
323
Also ehrlich gesagt kingt das für einen künftigen Mainstreamprozessor etwas dünn.

"90% Performance of today's Mainstream Notebooks" das war der Spruch. Notebookmainstream ist in den letzten Monaten der i5 mit 2* 2,56GHz und HT ... das entspricht den untersten i3-Desktop-CPU's.
Sogesehn hat AMD sein Ziel erreicht.

Für Notebooks ist der Chip gut platziert ... geringer Stromverbrauch bei kleinem Die und gutem Preis, integrierter Einsteiger-GPU und guter Leistung ist ideal für Mainstream-Notebooks.

Aber im Desktopbereich nichtmal "den" Mittelklasseprozessor Athlon x4 zu schlagen ist echt dürfig dabei noch von Mittelklasse zu sprechen.
Das ist in den kommenden 12 Monaten Einsteigermarkt!(< 80€)
Die Dual-Core Variante legt die Latte für Einsteiger-CPU's nochmal tiefer. Für Office reichts, aber verdient man damit Geld?

Wenn Bully jetz stark und teuer wird, dann ist AMD im so lukrativen Performance-Markt ganz schlecht aufgestellt.
Nur der x6-Abfall aus der Bully-Produktion ist dort platziert. Das wird hart für AMD.

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Bedenke aber, das hier immer noch die K10 Architektur zum Einsatz kommt, in der leicht erweiterten K10.5 Version. Aber die K10 Architektur ist jetzt zwar nicht schlecht, aber toll ist sie bei weitem auch nicht. Der 975 BE läuft schon was die Taktraten angeht, fast am Limit. Llano hat den Vorteil von 32nm ggü. dem 975 BE. Aber trotz 32nm kannst du nicht mehr viel aus der K10 Architektur raus holen.

Dass aber ein normaler K10 Mittelklasse Prozessor nicht geschlagen wird, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, obwohl AMD das ja wie oben steht mitgeteilt hat. Das finde ich auch komisch. Wobei man ja noch nicht weiß, mit wie viel Ghz Llano Chips takten werden.
Abwarten, aber wenn, wird es für AMD weiter schwer werden. Und ob es Bully mit 4 Kernen bzw. 2 Modulen für die Mittelklasse geben wird, glaube ich mal nicht. Von daher, abwarten was passiert.

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.