Startseite Startseite » News » TRIM support jetzt auch für Mac OS X


TRIM support jetzt auch für Mac OS X

Anzeige:

Laut Gerüchten von Mac Rumours, soll ein Update auf Version 10.6.8 das Apple Betriebsystems Mac OSX nun auch endlich im Apfel Imperium für den für SSDs wichtigen TRIM Support sorgen.

TRIM ist ein Befehl, der es dem Betriebssystem ermöglicht Daten vom Laufwerk nicht nur zum Löschen freizugeben, sondern sie auch tatsächlich zu löschen.
Vor allem SSDs profitieren davon, da sie sonst mit der Zeit durch die immer größer werdende Anzahl an Datenleichen langsamer und langsamer werden.

Mac ist damit das Schlusslicht der drei großen Betriebssysteme.
Linux und Windows unterstützen TRIM bereits seit Linux Kernel 2.6.33 (Anfang 2010) bzw. Windows 7 (Ende 2009).

In wie weit der Trim Support nun jedoch einen deutlichen Geschwindigkeitsschub mit sich bringt, bleibt azuwarten, da mittlerweile die meisten Anbieter ihre SSDs mit einem eigenen Garbagecollector ausrüsten, der bisweilen aber nicht ganz so zuverlässig funktioniert wie TRIM.

Quelle:
  • macrumours.com

Kommentare (6)


Registriert seit:
1.8.2006
Beiträge:
1476
Ich hab gehört, dass Apple TRIM nur für Apple-SSDs aktivieren will. Also nicht für SSDs die du selber eingebaut hast...
Fände ich echt mies und wie die das überprüfen wollen ist mir auch nicht klar.

Sobald TRIM im System drin ist, müsste es ja ein leichtes sein, dies auch für andere SSDs zu aktivieren.

Registriert seit:
15.2.2008
Beiträge:
4534
Nehmen wir mal an Apple baut in die Updates von dem BS die Seriennummern ein, was ja nicht das große Problem sein sollte, und schon stellt sich das BS quer.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
also wenn die die Seriennummer einbauen, dann müssten die das OS aber für jedes Gerät umschreiben.
Das dürfte selbst Apple zu viel Aufwand sein.

Registriert seit:
6.3.2008
Beiträge:
2728
Dann lassen sie sich eben was anderes einfallen.... Als ob die nicht die Knete und die Leute dafür haben :D

Registriert seit:
1.8.2006
Beiträge:
1476
Ich denke die sagen (wie so oft) "geht nur mit Apple Hardware" (die man teuer kaufen muss) obwohl es auch mit (fast) allen anderen SSDs geht.
Dies erwähnen die nur nicht, da die ja Geld an den SSD-Upgrades verdienen wollen (die extrem teuer sind bei Apple).

Registriert seit:
15.2.2008
Beiträge:
4534
Sry, aber son Mist macht MS nicht. Apple baut in ein teures I-Pad kein Flash ein, dann sowas, dann diverse andere Nachrichten.
Steve Jobs hat mal ein anderes Prinzip verfolgt, gerade mit seinen ersten Spielautomaten, bzw. den Games da drauf.
Apple scheint nicht mehr "Jobs" zu sein, sondern MS, nur noch viel schlimmer...

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.