Startseite Startseite » News » Samsung Galaxy Tab 11.6 – Samsungs Tablet-Generation 2012


Samsung Galaxy Tab 11.6 – Samsungs Tablet-Generation 2012

Anzeige:

Auf dem MWC Ende Februar diesen Jahres wird Samsung voraussichtlich die neue Tablet Generation für 2012 vorstellen, oder zumindest das erste Modell.

Dabei wird es sich, den ersten Informationen nach, um ein Gerät mit 11,6″ Display-Diagonale. Durch einen dünneren Rahmen soll das Tablet aber kaum größer als sein Vorgänger, das Galaxy Tab 10.1, sein.
Ob es sich

Das vermutete Galaxy Tab 11.6 im Direktvergleich mit seinem Vorgänger (Quelle: tabtech.de)

um einen OLED oder LC Bildschirm handelt ist noch nicht bekannt. Die Auflösung hingegen soll 2560×1600 betragen.
Natürlich wird auch die aktuelle Betriebssystem-Version Android 4 installiert sein.

Das Besondere an dem Tablet ist der neue SoC. Das Galaxy Tab 11.6 wird bereits den neuesten Chip von Samsung mit an Bord haben, den Exynos 5250.
Der SoC beherbergt zwei CPU Kerne der neuen Cortex A15 Generation von ARM, die mit bis zu 2 GHz takten, er soll auch bereits den neuen Mali T604 Grafikchip mit an Bord haben und wird im 32nm HKMG Prozess gefertigt.

Unklar ist noch, ob Samsung bereits mit dem neuen Tablet die Ankündigung verwirklicht in Zukunft bei neuen mobilen Geräten vermehrt den S-Pen (bekannt vom Galaxy Note) einzusetzen.

Da das Tablet auf dem MWC vorgestellt wird könnte es – falls nichts dazwischen kommt –  im Sommer diesen Jahres auf den Markt kommen.

Quelle:
  • www.donanimhaber.com
  • www.tabtech.de

Kommentare (2)


Registriert seit:
1.8.2006
Beiträge:
1476
Schickes Ding obwohl die wichtigen Daten (für mich) fehlen. Die CPU ist mir eigentlich herzlich egal. Ob 1, 1.2 oder 2Ghz...

Wichtig für mich wären die Anschlüsse, das Gewicht und das Display...


Da bleibt nur abwarten und hoffen dass die dafür nicht übertriebene Preise haben wollen.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Die Anschlüsse ja. Das ist der entscheidende Punkt wo sich Samsung für mich zu viel von Apple abschaut, zumindest bei der letzten Generation.
Ein Tablet mit der Anschlussvielfalt eine Transformer von ASUS (plus GPS ;)) und mit einem OLED Display in besagter Auflösung wäre für mich der Oberhammer.
Ganz unwichtig ist mir der SoC nicht. Klar ab einem bestimmten Punkt macht mehr Performance einfach null Sinn, aber gerade der neue Cortex A15 dürfte nochmal einiges bringen im Bezug auf Effizienz gerade weil Samsung ja auch im 32nm Prozess fertigt im Gegensatz zu NVidia.

Preislich ist Samsung eigentlich ganz in Ordnung normalerweise. Die letzten Tablets waren ja auch nicht überteuert. Ich gehe mal von einer UVP bei ca. 650€ aus.

EDIT: Ach übrigens, der verbaute T604 mit 4 Shadern kommt mit seiner Rechenleistung (68 GFLOPs) schon fast an eine PS3 (74,8 GFLOPs) ran und bietet auch Unterstützung für DX11. Wenn Windows 8 Tablets denn dann mal kommen könnte der SoC also auch dafür sehr attraktiv werden.

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.