Startseite Startseite » News » Nintendo Wii bekommt Nachfolger- Update: Erste technische Daten durchgesickert


Nintendo Wii bekommt Nachfolger- Update: Erste technische Daten durchgesickert

Anzeige:

Bereits seit geraumer Zeit gibt es Gerüchte zu einer neuen Spielekonsole aus dem Hause Nintendo.
Nun verdichten sich die Gerüchte der Hersteller könnte Anfang Juni in Los Angeles auf der E3 den Nachfolger der erfolgreichsten Konsole der letzten Jahre vorstellen.

Genaue technische Daten sind noch nicht verfügbar, die neue Konsole soll allerdings deutlich leistungsstärker als PS3 und XBox360 werden, wodurch auch erstmal sämtliche Spiele un Full-HD Auflösung darstellbar sein sollen.

Abwärtskompatibilität soll Nintendos Neuheit zumindest zur Wii haben.
Das Gamepad soll zusätzlich zu den Funktionen der Wii-Mote noch einen Touchscreen erhalten der in HD Qualität auflöst.

Bei allen Infos handelt es sich bislang nur um Gerüchte.
Was wirklich dran ist, werden wir evtl in knapp zwei Monaten nach der E3 erfahren.

[Erstveröffentlichung am 16.04.2011 um 04:39Uhr]
Quelle

UPDATE: (am 21.04.2011 um 15:40 Uhr)
Ersten Gerüchten zu Folge soll in der Wii2 (Projektname: Café) ein Drei-Kern Prozessor von IBM sein Werk verrichten.
Die CPU dürfte etwas höher getaktet sein, als der ebenfalls von IBM stammende Drei-Kern Prozessor, der bereits in der XBox 360 arbeitet.

Die GPU stellt wieder AMD. Sie soll aus der RV700 Reihe (Radeon HD 4XX0) stammen und mit 512MB Video Speicher ausgestattet sein.

Bei der Frage nach dem Speicher gibt es einige Quellen, die behaupten Nintendo werde weiterhin auf Flash Speicher setzen.
Dieser soll bei der nächsten Konsolengeneration dann in zwei Slots an der Konsole angesteckt werden können.
Die Speicherriegel sollen eine Speicherkapazität von 64-128 GB erhalten und sehr stark älteren SSDs ähneln.
Jedoch ist das im Hinblick auf die Kosten für einen solchen Speicherriegel momentan eher unwahrscheinlich, wenn auch nicht undenkbar.
Wahrscheinlicher ist, dass Nintendo wohl auch bei der nächsten Generation auf Festplatten als Speichermedium ausweichen wird.

Trotz ausreichender Rechenleistung wird die nächste Konsole allerdings auch wieder ein DVD Laufwerk verwenden. BluRay Support sei nicht geplant.

In einem Jahr soll es dann so weit sein, dann wird Nintendo die neue Generation der Spielekonsolen eröffnen.

Quelle


Kommentare (16)


Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Ne, die ganzen Wii Spiele sind mir eigentlich egal, da ich aber als kleines Kind unglaublich gerne Zelda gespielt habe, interessieren mich neue Teile noch immer. Würde mir sogar eine Wii (2) dafür kaufen.

Das beste war noch immer das Zelda vom SNES, was ich sogar auf meinem Android Phone spielen kann. Macht sogar Spaß erstaunlicherweise^^ Manchmal ist die Steuerung bisschen blöd, aber coole Sache.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Echt also ich find die Steuerung total dämlich, weil man da ja auf dem Display rumdrücken muss.
Wenn dann müsste ein Gamepad her, oder sowas
http://www.itechnews.net/wp-content/...ent-Device.jpg
Das ist mir dann persönlich aber wieder zu klobig.

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Was hat dein Bild da für eine Bedeutung?

Was heißt den "man muss auf dem Bildschirm drücken"? Hast du schon mal aufwendigere Spiele auf Android gespielt? Da musst du auch immer auf dem Display Knöpfe drücken (außer vielleicht bei Rennspielen). Zur Zeit zocke ich mal abends Samurai II aus der Tegra Zone und da hat man auch so was und funktioniert toll. Ist zwar nicht vergleichbar wie mit einem Pad, ist ja logisch, aber es geht. Für ab und zu völlig ausreichend.

Es sei zudem erwähnt, das auf Android unter Emulatoren (in meinem Fall SNES) nur die Rollenspiele wirklich gut laufen. Andere wie Shooter oder so eher nicht, aber auch hier gibt es Ausnahmen wie Doom und Doom 2.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Da Bild soll lediglich ein Android Gerät zeigen, das von sich aus Knöpfe hat und damit besser zum Zocken geeignet ist.

Ich hab schon mehrere Gamessachen ausprobiert. GBA Emulator, PS Emulator... Alle sind irgendwie nicht das Wahre weil man auf dem Display rumdrücken muss und somit viel vom eigentlichen Bild verliert.
Bei Spielen, die direkt für Android gemacht sind ist das natürlich anders, weil da ja schon mit einkalkuliert ist, dass du auf dem Display rumdrückst.
Ich denke mal das hast du damit gemeint, das Shooter auf Emulatoren nicht so gut laufen, ich zock nämlich sonst gerne mal auch Gun Bros. Oder hast du damit eher Ego Shooter gemeint?

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Alle Shooter-, Ego-Shooter, Action Games laufen, zumindest im Falle des SNES Emulator, nicht super. Rollenspiele wie Zelda, Secret of Mana (oder Evermore? Weiß ich gerade gar nicht mehr) dagegen schon.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
:confused: Also sie ruckeln? Ok das Problem hatte ich bisher noch nicht.
Welche Spiele hast du denn ausprobiert und vor allem mit welchem Emulator?

Registriert seit:
19.8.2008
Beiträge:
28248
Nicht unbedingt rucklen, manche gehen gar nicht oder haben Fehler.

Ich spiele wenn nur Zelda, Secret of ....., Street Fighter oder eben Doom. Mehr habe ich nicht. Primär ging es mir nur um Zelda und Secret of....,weil ich die als Kind gerne gespielt habe.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Naja ok das deutet eher auf einen schlechten Emulator hin.
Gut ich denke mal das war jetzt mal ein kleiner Exkurs in Android World und nun wieder btt.

Registriert seit:
5.10.2007
Beiträge:
533
Warum so wenig V-Ram? ..was sind denn 512 MB heutzutage? Warum nicht 1GB oder mehr? Da hätten doch alle was von. Wenn der Arbeitsspeicher wirklich so dimensioniert werden sollte wie es in der News steht is das ne geile sache.

Registriert seit:
8.12.2008
Beiträge:
4306
Wieso wenig? 512MB ist doch viel. Die XBOX 360 muss mit 512MB für CPU und GPU auskommen.
Die PS3 hat auch nur 256MB RAM und 256MB V-RAM.
Also sollten 512MB V-RAM mehr als ausreichend sein, wenn sie nicht mit der CPU geteilt werden müssen.

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.