Startseite Startseite » News » Keine neue GeForce Ankündigungen in 2011 – Kepler erst frühstens im April 2012? UPDATE: Erstes Tape Out


Keine neue GeForce Ankündigungen in 2011 – Kepler erst frühstens im April 2012? UPDATE: Erstes Tape Out

Anzeige:
nVidia-Logo

Wie wir vor längerer Zeit schon einmal berichtet haben, plant Nvidia in diesem Jahr nicht mehr die Auslieferung einer neuen GeForce Grafikgeneration. Gründe sind vor allem beim 28nm Prozess bei TSMC zu suchen. Nun wurde auch die hauseigene GPU Technology Conference (GTC) nach 2012 verschoben – und damit wird es dieses Jahr keine neue Ankündigungen neuer Nvidia Produkte geben.

Statt wie geplant im September, soll die GTC nun im April bzw. Mai 2012 in San Francisco abgehalten werden. Dann erwartet man u.a. die Vorstellung der neuen GeForce Grafikgeneration mit Codenamen „Kepler“.

Einen kleinen Ausblick auf Kepler könnte es aber dennoch im November geben, denn dann findet die International Supercomputing Conference statt, wo auch Nvidia vertreten sein wird. Hier könnte es erste kleinere Details zu Kepler geben. Die größte Masse an Infos wird es dort aber wohl nicht geben.

Doch ganz ohne einen neuen Nvidia Chip geht es dann doch nicht, immerhin wird Tegra 3 noch für 2011 erwartet, sofern sich an diesem Zeitplan ebenfalls nichts geändert hat.

Konkurrent AMD bereitet unterdessen die neue HD 7000 Serie noch für 2011 vor, das Tape-Out soll bereits erfolgt sein (siehe News). Ob AMD wirklich noch 2011 die neue HD 7000 Serie vorstellen wird, bleibt abzuwarten.

Quelle:
– nvidia.com/gpu_technology_conference

 

[Erstveröffentlichung am 25.05.2011 um 09:14 Uhr]

UPDATE(SimsP am 29.06.2011 um 13:40Uhr):
Wie NVidia nun bekannt gegeben hat, liegt man beim Fermi Nachfolge-Chip Kepler voll im Zeitplan.
Das erste Tapeout hat der Chip bereits ohne größere Probleme hinter sich gebracht.

Damit stünde einem Release im 4. Quartal diesen Jahres theoretisch Nichts im Wege.
Doch der 28nm Fertigungsprozess beim Auftragsfertiger TSMC benötigt offensichtlich noch etwas mehr Zeit.

Daher könte es zwar sein, dass bereits Ende 2011 erste 28nm Chips ausgeliefert werden können, die Massenproduktion dürfte jedoch erst 2012 anlaufen.

Dass NVidia das Risiko einer geringen Verfügbarkeit von Kepler Grafikkarten eingehen will, obwohl auch die Ausbeute der komplexen GPUs des Herstellers in der Vergangenheit trotz ausgereiftem Fertigungsprozess nicht so rosig war, ist eher unwahrscheinlich aber nicht undenkbar, denn auch AMD hatte bei der HD5000 Serie anfangs mit Lieferengpässen aus selbigem Grund zu kämpfen.

Quelle