Startseite Startseite » News » Intel investiert bis zu 8 Milliarden US Dollar in 22nm Fertigung


Intel investiert bis zu 8 Milliarden US Dollar in 22nm Fertigung

Anzeige:

Intels letzte Quartalszahlen stimmten alle. Der Umsatz und Gewinn stiegen jeweils. Was also machen? Die Antwort lautet investieren in die kommende Prozessoren Technologie mit 22nm Strukturbreite.

Zum einen werden 4 bestehende Fabs in Arizona und Oregon für die 22nm Fertigung vorbereitet (entsprechend umgerüstet), zum anderen wird es eine ganz neue Fab namens D1X geben, welche in Oregon errichtet werden soll. Sie soll bis 2013 fertig gestellt werden. Mit dem Umbau der 4 aktuellen Fabs für die 22nm Fertigung will Intel rechtzeitig fertig sein, um wie geplant Ende 2011 erste 22nm Produkte ausliefern zu können. Denn dann wird es die ersten 22nm Prozessoren von Intel in Form des Sandy Bridge Updates Ivy Bridge geben.

Gleichzeitig entstehen mit den Umbau der Fabs ca. 800 bis 1.000 neue Arbeitsplätze bei Intel. Kosten sollen die ganzen Investitionen zwischen 6 und 8 Milliarden US Dollar.

Aktuell gibt es noch kein 22nm Test Sample von Intel selber. Dies soll aber im Laufe des Jahres noch geschehen. Laut den letzten IDFs läuft die Entwicklung und Vorbereitung des 22nm Prozesses besser als erwartet.

Quelle