Startseite Startseite » News » Intel bringt Sandy Bridge-E mit Wasserkühlung


Intel bringt Sandy Bridge-E mit Wasserkühlung

Anzeige:

Wie Intel die Gerüchte nun bestätigt hat, werden die künftigen Core i7 3000er Modelle mit  einer Wasserkühlung von Asetek unter eigenem Namen verkauft.

Dabei soll es möglich sein das Kühlsystem direkt mit einer Boxed-Variante eines Sandy Bridge-E Prozessors zu erwerben, sowie auch separat.

Vor allem für übertaktungs freudige Nutzer stellt das vermutlich eine interessante Neuerung im Intel Sortiment dar, obgleich die Wasserkühlung natürlich nicht mit den hochkarätigen Do-It-Yourself Lösungen mithalten können wird.
Eine solche Lösung ist allerdings immer sehr aufwendig zu realisieren, wohingegen die Intel Lösung quasi Plug & Play ist.

Das neue Spitzenmodell i7-3960X soll mit 3,3GHz um bis zu 65% an seinem Vorläufer, dem i7-990X vorbeiziehen.
Dank der Wasserkühlung und der allgemein bekannten guten Übertaktbarkeit von Sandy Bridge CPUs dürfte jedoch noch einiges an Luft nach oben sein.

Laut mehreren Gerüchte plant auch AMD mit seinen Prozessoren auf Bulldozer Basis erstmals den Chips Wasserkühlungen beizulegen.
Bestätigt wurde das allerdings noch nicht.

Sandy Bridge-E Boxed Kühler (Quelle: xbitlabs.com)

Quelle:
  • www.xbitlabs.com